• IMG_5399.jpg
  • a P8178753.jpg
  • IMG_5403.jpg
  • IMGP0883.jpg
  • a-P8178754.jpg
  • DSC03059.jpg
  • a-P8178762.jpg
  • IMG_5415.jpg
  • IMG_0730-klein.jpg
  • P1040854.jpg
  • 20131014_171136.jpg
  • IMG_5446.jpg
  • P1040927.jpg
  • P1040866.jpg
  • IMGP0671.jpg

Zur Geschichte des heutigen Abgeordnetenhauses von Berlin

Zu Gast im Mittwoch-Salon: Dr. Siegfried Heimann (Historiker, Politikwissenschaftler an der FU Berlin, Vorsitzender der Historischen Kommission der SPD Berlin)

Als am 2. Mai 1945 die Waffen im zerstörten Berlin schwiegen, war auch der ehemalige Preußische Landtag nur noch eine Ruine. Seit 1993 ist dieses im Stil der Neorenaissance umgebaute Gebäude Sitz des Abgeordnetenhauses und ein Symbol der wiedervereinigten Stadt. Was aber geschah von Kriegende bis zur feierlichen Eröffnung in diesem geschichtsträchtigen Haus? Welche Personen, welche Institutionen arbeiteten hier und welches Schicksal erfuhren sie?
Im Mittwoch Salon wird Dr. Siegfried Heimann diese Fragen beantworten. Er wird die Historie dieses direkt an der Berliner Mauer gelegenen Gebäudes als Ort wichtiger politischer Entscheidungen wie auch abenteuerlicher Flucht- und Spionagegeschichten nachzeichnen. So wird er über Otto Grotewohl, den ersten Ministerpräsidenten der DDR, aber auch über dessen Sekretärin Elli Barczatis berichten, die 1955 als angebliche Spionin hingerichtet wurde.

Mittwoch, 15.4.2015, 20 Uhr, Nachbarschaftshaus Alte Apotheke, Romain-Rolland-Straße 112

Gast: Dr. Siegfried Heimann
Moderation: Manfred Isemeyer

Kostenbeitrag: Spende erwünscht
Kontakt: (030) 21 98 29 70 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!   

Alle Veranstaltungen und Angebote im Überblick