• P1040866.jpg
  • IMG_5415.jpg
  • P1040927.jpg
  • P1040854.jpg
  • IMGP0883.jpg
  • 20131014_171136.jpg
  • a-P8178762.jpg
  • IMG_0730-klein.jpg
  • IMG_5399.jpg
  • IMG_5403.jpg
  • DSC03059.jpg
  • IMGP0671.jpg
  • IMG_5446.jpg
  • a P8178753.jpg
  • a-P8178754.jpg

Eine Begegnung mit Dieter Schenk

Historiker, Schriftsteller, Publizist, Ehrenbürger der Stadt Gdansk
„Wegen der Ignoranz gegenüber Menschenrechten beendete ich meine Tätigkeit beim Bundeskriminalamt und schrieb ein Buch über die braunen Wurzeln des BKA (2001).
 
Historische Forschung auf dem Gebiet des Nationalsozialismus bildeten vor zwanzig Jahren einen neuen beruflichen Schwerpunkt. Die Recherchen über die am 5.10.1939 ermordeten 38 Danziger Postbeamten machten mich mit dem Angehörigen-Komitee bekannt, deren Vertrauen ich mir allerdings erst erwerben musste.
 
Durch einen Lehrauftrag an der Universität Łódź wurde ich dort, aber auch in Kraków, Warschau und Danzig mit polnischen Menschen vertraut und machte die Erfahrung, dass es etwas Besonderes ist, polnische Freunde zu haben. Darüber möchte ich auch erzählen.
 
Als Deutscher lernte ich in zahlreichen öffentlichen Auftritten in Polen (aber nicht nur dort) Entsetzen, Scham und Schuldgefühle kennen, was unsere Väter und Großväter im Nachbarland angerichtet haben.

Warum mir dort manches besser gelingt als in Deutschland ist schwer zu erklären, ich will es aber gern im SprachCafé Polnisch versuchen.“ Dieter Schenk

Veranstaltung im Rahmen des Sprachcafés Polnisch, die Veranstaltung findet auf Deutsch statt.

Mittwoch, 03.06.2015, 10 Uhr, Alte Apotheke, Romain-Rolland-Straße 112, 13089 Berlin

Kostenbeitrag: Spende erbeten  
Leitung: Agata Koch  
Kontakt: (030) 21 98 29 70 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Alle Veranstaltungen und Angebote im Überblick