• P1040866.jpg
  • IMGP0671.jpg
  • a-P8178754.jpg
  • a-P8178762.jpg
  • P1040927.jpg
  • 20131014_171136.jpg
  • IMG_5415.jpg
  • IMG_0730-klein.jpg
  • IMG_5399.jpg
  • IMG_5446.jpg
  • DSC03059.jpg
  • IMG_5403.jpg
  • a P8178753.jpg
  • IMGP0883.jpg
  • P1040854.jpg

Theaterbesuche 2013

Theaterausflüge für Familien im Herbst

Die kleine Hexe

Schau- und Puppenspiel nach Otfried Preußler für Familien mit Kindern ab vier Jahren

Sonntag, 17.11.2013, 15 Uhr, Schaubude Berlin, Greifswalder Straße 81-84, 10405 Berlin

Die kleine Hexe hat Ärger. Mit 127 Jahren sei sie noch zu jung, um in der Walpurgisnacht mitzutanzen. Abraxas, ihr treuer Rabe, versucht sie noch zurückzuhalten, aber sie reitet trotzdem auf den Blocksberg - heimlich! Prompt wird sie erwischt und vom Hexenrat bestraft. Im nächsten Jahr darf sie nur dann mittanzen, wenn sie bis dahin gelernt habe, eine gute Hexe zu werden. Nun heißt es üben…!

Wer mitkommen möchte, meldet sich bitte bis zum 30.9.2013 an.

Anmeldung und Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Kosten: 4,50 Euro pro Person

 

Rico, Oskar und die Tieferschatten

nach dem Kinderbuch-Klassiker von Andreas Steinhöfel für Familien mit Kindern ab acht Jahren

Samstag, 2.11.2013, 16 Uhr, Azte Musiktheater, Luxemburger Straße 20, 13353 Berlin

Rico, ein Kreuzberger Junge aus der Dieffenbachstraße 93, bezeichnet sich als „tiefbegabt“, weil ihm viele Dinge „aus dem Kopf herausfallen“. Er muss auf die Förderschule, und sein Aktionsradius ist begrenzt. Als er eines Tages den „hochbegabten“ Oskar trifft, entwickelt sich zwischen den grundverschiedenen Jungs schnell eine Freundschaft. Doch plötzlich verschwindet Oskar, und Rico muss alle Ängste über Bord werfen, um seinen Freund zu retten.

Der Roman wurde mit dem „Deutschen Jugendliteraturpreis 2009“ ausgezeichnet, gilt als das meist verkaufte deutsche Kinder- und Jugendbuch und wird an immer mehr Berliner Schulen gelesen. Die Theaterfassung setzt sich mit gängigen Klassifizierungen wie „unterbegabt – hochbegabt“ kritisch auseinander und überzeugt in gewohnter ATZE Manier mit zahlreichen Liedern.

Vor dem Hintergrund einer Detektivgeschichte geht es hier um die Freundschaft von zwei Jungs, die zu Freunden werden, obwohl sie gegensätzlicher nicht sein können. Beide sind Außenseiter; der eine ist zu langsam, der andere zu schnell. Unterschiedliche Begabungen, Wert- und Vorurteile sowie die Beziehung Ricos zu seiner allein erziehenden Mutter sind weitere spannende Aspekte.

Die Karten kosten für Kinder und Erwachsene 4,50 Euro.

Wer mitkommen möchte, meldet sich bitte bis zum 14.10.2013 an.

Anmeldung und Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Kosten: 4,50 Euro pro Person

Alle Veranstaltungen und Angebote im Überblick