Wowereit in Pankow: Kampf gegen Rechts

RBB online, 28.07.2010

Im Rahmen seiner Sommertour durch die Berliner Bezirke hat der Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) am Mittwoch in Pankow Station gemacht. Beim Besuch der Moschee im Ortsteil Heinersdorf rief er erneut zum Kampf gegen Rechtsextremismus auf. Wowereit sagte, wo Rechtstendenzen erkennbar seien, müssten Grenzen gezogen werden. Der Protest gegen den Moscheebau sei eine "unnötige Konfrontation" gewesen. Wowereit begrüßte den angekündigten Ausschluss des islamfeindlichen Abgeordneten René Stadtkewitz aus der CDU-Fraktion. Stadtkewitz hat Kontakte zu dem niederländischen Rechtspopulisten Wilders und kämpfte gegen den Bau der Moschee in Heinersdorf. Pankow ist die fünfte Station der Bezirkstouren des Regierenden Bürgermeisters.