Fastenbrechen in der Moschee

Berliner Woche Nr. 35, 01.09.2010

HEINERSDORF. Zum Fastenbrechen und zu einer Veranstaltung im Rahmen ihres „Interreligiösen Dialogs“ lädt die Ahmadiyya Gemeinde am 5. September um 18 Uhr ein. In ihrer Khadija Moschee in der Tiniusstraße 7 werden Vertreter der Weltreligionen zunächst über die Art und Weise des Fastens in ihrer jeweiligen Religion berichten. Dr. Avnish Lugani wird über das Fasten aus der Sicht des Hinduismus berichten, Devananda Rambukwelle aus der Sicht des Buddhismus, Rabbiner Y. Ehrenberg aus der Sicht des Judentums, Pfarrerin Dr. Finke aus der Sicht des  Christentums und der Islamwissenschaftler Ataul Wasih Tariq aus der Sicht des Islam. Im Anschluss an die Vorträge können die Gäste den Referenten Fragen stellen. Danach genießen alle gemeinsam asiatische Köstlichkeiten zum Fastenbrechen. Um alles vorbereiten zu können, bittet die Gemeinde um Anmeldung unter Tel. 97 86 68 99 oder per Fax 41 74 66 17.