Start Projekt "Ich bin die Stadt"

An unserer Einführungsveranstaltung im August 2018 nahmen viele Interessierte teil. Mit Hilfe einer Präsentation stellten wir unseren Bürgerverein vor. Hierzu luden wir ein Vorstandmitglied ein, der den Interessenten zur Gründung, Entstehung und Geschichte des Vereins vieles erzählen konnte. Wir konnten bis jetzt 12 Teilnehmer für das Projekt gewinnen.

Ein guter Einstieg in das Projekt war unser jährliches Dorffest. Dieses wird von unserem Bürgerverein ehrenamtlich organisiert und viele Mitglieder kommen an diesem Tag zusammen und bauen auf, betreuen Stände, bestreiten einen Teil des Bühnenprogramms, hinterher wird gemeinsam aufgeräumt und abgebaut. Gemeinsam mit den Teilnehmern betreuten wir einen eigenen Stand mit arabischen Spezialitäten. Dieser Stand kam sehr gut bei den Besuchern an und trug zum Erfolg des Dorffestes bei.

Unterstützung beim einwöchigen Kinder-Theaterworkshop durch Mithilfe bei der Bewirtung der Kinder während dieses Workshops. Wir konnten zwei Teilnehmer gewinnen, welche für die Kinder mit Unterstützung durch Kollegen kochten, eigene Kochideen mitbrachten und gemeinsam wurden die Mahlzeiten eingenommen.

Unterstützung bei baulichen Veränderungen im Kastanienwäldchen, sowie bei der Pflege und Gestaltung des dortigen Kinder- und Familiengartens. Die feierliche Eröffnung fand Ende September statt. Darüber berichtete auch die Lokalpresse und ein Artikel mit Fotos von Akteuren und einem Projektteilnehmer erschien im Wochenblatt.

Im Nachbarschaftshaus von unserem Bürgerverein finden viele Kurse für alle Altersgruppen statt. Bei der wöchentlichen Kinder-Handarbeitsgruppe unterstützt uns ein Teilnehmer mit Wissen, Fertigkeiten und Ideen.

Erste ehrenamtliche Erfahrungen konnten auch bei der Unterstützung an unserem Viertelmarathon gesammelt werden, wo wir Teilnehmer als Streckenposten einsetzen konnten, sowie bei der kulinarischen Versorgung der Veranstaltungsteilnehmer des Viertelmarathons.

Durch Vernetzung und aktive Unterstützung von anderen Organisationen gelang es uns den Kurs Wohnführerschein zu organisieren. Diese Fortbildung ist für geflüchteten Menschen geplant und behandelt Themen rund um die Wohnraumsuche, den Aufbau von Bewerbermappen sowie Fragen zum Umgang mit Verbrauchsmedien wie z.B. Strom und Wasser. Der Einzug in die eigenen vier Wände bringt meist auch Unsicherheit und viele Fragen und Probleme mit sich, der Kurs sollte hier Informieren. Wir haben uns gefreut, dass 4 Projektteilnehmer daran teilnahmen und uns zum Abschluss das Teilnehmerzertifikat stolz präsentierten.

Für dieses Projekt suchen wir Tandempartner und Interessierte.

Haben Sie Lust in unserem Verein mitzumachen, die Projektteilnehmer zu begleiten und zu unterstützen, oder vielleicht wollen Sie selbst ein Projektteilnehmer werden?

Informationen und Kontakt unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!